Zusammenfassung der 2. Pfarreiversammlung vom 24. November 2017

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Kirche in Altenessen bleibt auch nach 2030 sichtbares Zeichen Gottes!

Am vergangenen Freitag, 24. November 2017 fand die 2. Pfarreiversammlung im Rahmen des Pfarreientwicklungsprozesses statt. Die Mitglieder der Koordinierungsgruppe hatten alle Pfarreimitglieder und Interessierte in die Aula des Leibniz-Gymnasiums eingeladen, um den aktuellen Stand des Votumsentwurfes vorzustellen und gemeinsam darüber zu diskutieren.

Pfarradministrator Norbert Linden begrüßte die Besucher und eröffnete die Pfarreiversammlung mit einem Gebet. Peter Agert stellte das pastorale Konzept des Votumsentwurfes vor. Schwerpunkte waren hierbei z.B. neue und ansprechende Formen von Gottesdiensten und Gemeinschaft, die Zusammenarbeit mit der Nachbarpfarrei und in der Ökumene, aber auch die Einbeziehung junger Menschen sowie die Qualifizierung von Ehrenamtlichen.

Daran anschließend stellte Tobias Urban das Standort- und Wirtschaftskonzept vor. Die Anforderungen wurden hierbei durch das pastorale Konzept definiert. Demnach sollen auch 2030 an jedem Standort noch christliche Angebote möglich sein. An jedem Wochenende sollen zwei Heilige Messen an geeigneten Gottesdienstorten in der Pfarrei stattfinden, eine am Samstag und eine am Sonntag.

Standortkonzept 2030

  • St. Johann Baptist
    Pfarrkirche mit Pfarrzentrum und Pfarrbüro
  • St. Hedwig
    Erhaltenswerte Kirche, soll bis min. 2025 pastoraler Standort der Pfarrei sein, dauerhafte Nutzung des Gemeindezentrums, Dienstwohnung Priester verbleibt bis 2030, enormer Instandhaltungsbedarf von ca. 1,4 Mio. EUR, davon ein großer Teil akut und aktuell nicht finanzierbar, Hilfe des Bistums erforderlich
  • Herz Mariä
    Erklärtes Ziel ist die Umsetzung der Machbarkeitsstudie und somit der Erhalt des Kirchengebäudes (Umsetzung bis 2025), Mietshäuser und Wiese sind Eigenkapitalgrundlage, alternativ kirchennahe Folgenutzung und Raum für Gemeindeaktivitäten
  • Herz Jesu
    Bis 2025 pastoraler Standort der Pfarrei, Machbarkeitsstudie und Entwicklung des Grundstücks werden nach Votumsabgabe forciert, Raum für pfarrliche Aktivitäten bis dahin der Gemeindesaal und die Westerdorfstraße

Standortkonzept 2030

Mit der evangelischen Kirchengemeinde Altenessen-Karnap werden Gespräche über Kooperationen, aber auch über die gemeinsame Nutzung von Gebäuden geführt. Weitere Informationen entnehmen Sie der gesamten Präsentation sowie der Pressemitteilung von der Pfarreikonferenz:

Bilder von der 2. Pfarreiversammlung im Pfarreientwicklungsprozess

Teilen

Beitrag kommentieren

Medientag 2018 - JETZT ANMELDENANMELDUNG JETZT MÖGLICH:

1. Medientag 2018
der Pfarrei St. Johann Baptist
23. Juni 2018
13.00-16.30 Uhr in St. Hedwig

In diesem Jahr wird es den 1. Medientag in unserer Pfarrei geben. Im Mittelpunkt werden dabei unsere Print- und Online-Medien (Pfarrnachrichten und Pfarrbrief, Internetseite, WhatsApp, Facebook & Co.) stehen. Mit zahlreichen Angeboten wie Workshops, Infoständen und interessanten Gastbeiträgen möchten wir Sie unterstützen, unsere Medien besser kennenzulernen und Ihnen gleichzeitig aufzeigen, wie Sie unsere Medien für eigene Beiträge ideal nutzen können.

Melden Sie sich jetzt an!

Besuchen Sie unsere Themenseite http://medientag.johannbaptist.de und melden Sie sich dort für den Medientag an. Zusätzlich liegen auch Anmeldungen in den Kirchen aus. Anmeldeschluss ist der 10. Juni 2018.

Wir freuen uns auf Sie und darauf, mit Ihnen gemeinsam neue Themen zu entdecken, in verschiedenen Workshops miteinander zu arbeiten, zu diskutieren sowie Erfahrungen auszutauschen.