Lösungsansätze für den Standort Herz Mariä

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Der Kirchenvorstand informiert über die Informationsveranstaltung zum Standort Herz Mariä:

Am Freitag, den 25. September 2020 fand in der Kirche Herz Mariä eine Informationsveranstaltung zur Zukunft des Standortes statt. Im Rahmen des Pfarreientwicklungsprozess (PEP) haben dort zwei mögliche Investoren Lösungsansätze für den Umbau bzw. Umgestaltung von Kirche und Kindergarten präsentiert.

Die beiden doch sehr unterschiedlichen Vorschläge sind zur Zeit in der Kirche Herz Mariä ausgestellt. Um möglichst vielen Pfarreimitgliedern einen Blick auf die Pläne zu ermöglichen, sind sie nun auch hier als PDF-Dokumente einzusehen:
Präsentation Allbau  
Präsentation Seelpartner Iproton

Zusätzliche Informationen entnehmen Sie bitte der Präsentation des Bistums:
Präsentation zur Informationsveranstaltung

Der Kirchenvorstand wird in seiner Sitzung im November über die Zukunft des Standorts Herz Mariä entscheiden. Die Kirchenvorstandsmitglieder freuen sich über Rückmeldungen aus der Pfarrgemeinde.

Bitte sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns Ihre Gedanken zu den Präsentationen per Brief oder E-Mail über das Pfarrbüro.

Ulrich Hütte

Teilen

1 Kommentar

  1. Peter Kaletha am

    Unser Bistum sollte sich schämen eine so aktive Gemeinde wie Herz Mariä zu schliessen. Nur weil unsere Priester zu faul zum Arbeiten geworden sind!
    Früher haben die Priester noch mehrere Messen am Tag gelesen, Religionsunterricht in den Schulen erteilt und auch den Kommunionunterricht erteilt und Firmunterricht gegeben. Teilweise Gruppenstunden geleitet oder die Kreuzbundgruppe geführt. Sie waren immmer erreichbar! Heute muss man froh sein das man einen Priester erreicht wenn man ihn braucht. Früher war Priester eine Berufung heute ein gut bezahlter Job mit viel Freizeit.
    Ich bin stinksauer und überleg nach 42 Jahren Messdienerschola der Kirche den Rücken zu kehren.
    Unser Herrgott hat ein verdammt schlechtes Bodenpersonal!

Beitrag kommentieren