Kurzmitteilung zur Sitzung der Steuerungsgruppe Pfarreifusion vom 10.02.2020

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Nach Bekanntgabe der Absicht der Contilia GmbH, die Anteile an der Katholisches Klinikum Essen GmbH (KKE) zu verkaufen, ist offen, ob ein neuer Anteilseigner weiterhin plant, an der Stelle der Kirche St. Johann Baptist ein neues Krankenhaus zu errichten. Die Steuerungsgruppe Fusion schließt sich der mehrheitlichen Auffassung des Seelsorgeteams der Pfarreien St. Nikolaus und St. Johann Baptist an, dass eine Fusion der beiden Pfarreien bei ungeklärter Standortfrage eine erhebliche Belastung für die neue Pfarrei wäre. Es wird daher beschlossen den Bischof zu bitten, den festen Termin September 2020 für die Fusion aufzuheben. Die Fusion sollte schnellstmöglich dann erfolgen, sobald die Standortfrage geklärt ist.

Teilen

Kommentarfunktion ist geschlossen.