Kreuzwegandachten in unserer Pfarrei

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Während der Vorbereitungszeit auf das Osterfest, das Fest der Auferstehung Jesu, gedenken die Gläubigen in besonderer Weise des Leidens und Sterbens Jesu. Der Ursprung dieser Tradition liegt in Jerusalem, wo die Pilger den traditionellen Leidensweg Jesu nachgegangen sind und an verschiedenen Stationen an die Geschehnisse der Passion erinnert wurden.

Für die Menschen, die nicht eine solch lange Pilgerfahrt unternehmen konnten, wurden ab dem 16. Jahrhundert in den Kirchen oder neben den Kirchen Darstellungen der Stationen des Leidensweges durch Bilder, Reliefs oder Figuren nachgebildet. Statt den Weg zu gehen, werden bis heute die einzelnen Abbildungen in einer Andacht betrachtet. Durch passende Gebete und Texte können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Leiden Jesu mitfühlen. Zugleich wird der Blick auf die Menschen unserer Zeit gerichtet, die unter Ungerechtigkeit, Verfolgung, Vertreibung, Krieg leiden.

In unserer Pfarrei wird die Kreuzwegandacht abwechselnd in unseren vier Kirchen gehalten, jeweils donnerstags um 17.00 Uhr:

  • 9. März 2017 in St. Hedwig
  • 16. März 2017 in Herz Mariä
  • 23. März 2017 in Herz Jesu
  • 30. März 2017 in St. Johann

Zusätzlich findet an jedem Freitag um 17.00 Uhr eine Kreuzwegandacht in der Kirche Herz Jesu statt.

Tipp der Redaktion:
Eine Übersicht der Gottesdienstzeiten unserer Pfarrei finden Sie hier:
www.johannbaptist.de/gottesdienste

Teilen

Kommentare sind gesperrt.