Informationen zur EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Google+ Pinterest LinkedIn Tumblr +

Was ist das Ziel der DSGVO?

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft. Erstmals gilt dann in allen Mitgliedsstaaten der EU ein einheitliches Datenschutzgesetz. In der Kirche gibt es ein eigenes Gesetz über den kirchlichen Datenschutz (KDG), das einen Tag vorher in Kraft tritt und die alte “Anordnung über den kirchlichen Datenschutz” (KDO) ersetzt. Die Regelungen der EU-Verordnung und des kirchlichen Gesetzes sind fast wortgleich – und sie erhöhen das Datenschutzniveau deutlich. Verbraucher sollen ihre persönlichen Daten umfassend schützen können.

Wie wirken sich die neuen Gesetze auf die Pfarrei aus?

Unter das kirchliche Datenschutzrecht fallen grundsätzlich alle kirchlichen Einrichtungen, und zwar unabhängig davon, in welcher Rechtsform sie organisiert sind: Das kirchliche Krankenhaus wie die Pfarrei, aber auch ehrenamtlich arbeitende Vereine und Verbände. In unserer Pfarrei wirken sich die neuen Gesetze zum Beispiel auf die Arbeit in unseren Pfarr- und Gemeindebüros, aber auch auf die Nutzung unserer Print- und Online-Medien aus.

Was ändert sich konkret?

Unsere Internetseite wurde von HTTP auf HTTPS umgestellt und verfügt nun über ein SSL-Zertifikat. SSL steht für “Secure Sockets Layer” und verschlüsselt die Kommunikation von Daten, die zwischen Computern und einem Server transportiert werden. Sie erkennen die neue sichere Verbindung an dem Schloss in der Adresszeile Ihres Browsers:

SSL-Zertifikat (https)
Zudem wird die Datenschutzerklärung auf unserer Internetseite aktualisiert, die jeden Besucher über die Verwendung von persönlichen Daten auf unserer Internetseite aufklärt.

Für unseren WhatsApp-Kanal werden wir die Nutzung neu regeln, damit wir weiterhin mit Ihnen kommunizieren können:

  1. Einwilligung: Wir wollen uns versichern, dass Sie auch weiterhin dem Erhalt unserer WhatsApp-Nachrichten zustimmen. In Kürze erhalten alle Abonnenten unseres Kanals eine Nachricht von uns über WhatsApp. Darin bitten wir Sie, den weiteren Bezug unserer WhatsApp-Nachrichten kurz zu bestätigen, indem Sie auf diese Nachricht mit den Worten “Ja, ich stimme zu.” antworten.
  2. Löschung: Wir möchten sicherstellen, dass wir keine Daten von Personen speichern, die nicht ausdrücklich dem Erhalt unserer WhatsApp-Nachrichten zugestimmt haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Sie aus unserer Verteilerliste entfernen und Ihre gespeicherten Daten löschen müssen, wenn uns Ihre Einwilligung nicht bis zum Inkrafttreten der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung vorliegt.
  3. Minimalprinzip: Im Sinne der Datenvermeidung und Datensparsamkeit werden wir zukünftig nur noch ein absolutes Minimum an Daten speichern, nämlich ausschließlich Ihren Namen und Ihre Telefonnummer. Die zusätzlichen Angaben wie die zugehörige Kirche werden entfernt.

Haben Sie Fragen?

Sie haben Fragen rund um das Thema Datenschutz? Schreiben Sie uns einfach eine Mail:
datenschutz@johannbaptist.de

Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Ihr
Redaktionsteam der
Pfarrei St. Johann Baptist

Hinweise zur Nutzung von WhatsApp
Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Mobilgerät installieren und nutzen, stimmen Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von WhatsApp zu, auf die die Pfarrei St. Johann Baptist keinen Einfluss hat. Diese beinhalten unter anderem, dass die WhatsApp Inc. Zugriff auf Telefonnummern und die auf dem Mobilgerät gespeicherten Kontakte erhält. Ebenso werden Daten auf Servern von WhatsApp Inc. gespeichert, die nicht dem europäischen Datenschutzrecht unterliegen.

Teilen

Beitrag kommentieren

Medientag 2018 - JETZT ANMELDENANMELDUNG JETZT MÖGLICH:

1. Medientag 2018
der Pfarrei St. Johann Baptist
23. Juni 2018
13.00-16.30 Uhr in St. Hedwig

In diesem Jahr wird es den 1. Medientag in unserer Pfarrei geben. Im Mittelpunkt werden dabei unsere Print- und Online-Medien (Pfarrnachrichten und Pfarrbrief, Internetseite, WhatsApp, Facebook & Co.) stehen. Mit zahlreichen Angeboten wie Workshops, Infoständen und interessanten Gastbeiträgen möchten wir Sie unterstützen, unsere Medien besser kennenzulernen und Ihnen gleichzeitig aufzeigen, wie Sie unsere Medien für eigene Beiträge ideal nutzen können.

Melden Sie sich jetzt an!

Besuchen Sie unsere Themenseite http://medientag.johannbaptist.de und melden Sie sich dort für den Medientag an. Zusätzlich liegen auch Anmeldungen in den Kirchen aus. Anmeldeschluss ist der 10. Juni 2018.

Wir freuen uns auf Sie und darauf, mit Ihnen gemeinsam neue Themen zu entdecken, in verschiedenen Workshops miteinander zu arbeiten, zu diskutieren sowie Erfahrungen auszutauschen.